Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries betont die Wichtigkeit der deutsch-irakischen Handelsbeziehungen und die Förderung Dieser durch das Deutsche Wirtschaftsbüro Irak (DWI)

14.09.17 AHK Irak - News-Hauptkategorie

Berlin, 2017-09-14

Auf der Ghorfa Irak-Konferenz am 13. und 14. September, 2017 hielt Bundeswirtschaftsministerin Zypries eine Rede, in der sie die Wichtigkeit der deutsch-irakischen Handelsbeziehungen und die Rolle des DWI-Büros als Anlaufstelle für deutsche Unternehmen betonte. Weiterhin lobte sie die Adaption des deutschen Ausbildungssystems im Irak und schlug eine Vertiefung in diesem Bereich vor.
Auf der Ghorfa-Konferenz waren vornehmlich deutsche und zentralirakische Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft vertreten. Auf einem Workshop einen Tag zuvor trafen sich BMWi, AA, DIHK, DWI und Vertreter von im Irak tätigen Unternehmen und Banken, um über Schwierigkeiten der Finanzierung und Absicherung von Geschäften im Irak zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu finden.